direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Warum gehen Dinge kaputt?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , — 27. April 2015 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 25. April 2015)

Eben hast du noch glücklich auf dem Fahrrad gesessen, doch plötzlich bricht die Tretkurbel ab. Wie können Sachen einfach so auseinanderfallen? Mehr…

Eine Pflanze auf der Jagd nach Insekten

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , , — 20. April 2015 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 18. April 2015)

Angelockt durch den Duft und gelenkt durch Farbsignale lässt sich eine Fliege auf einer fleischfressenden Pflanze, der sogenannten Venusfliegenfalle, nieder. Da ist es schon passiert: Wie ein Fangeisen schließt sich die Falle über dem Insekt. Ein Entkommen ist nicht mehr möglich. Die Fliege wird langsam verdaut und am Ende bleibt nur noch die Hülle übrig. Mehr…

Wie überleben Pflanzen im Regenwald?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , — 13. April 2015 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 11. April 2015)

Ein Regenwald mit saftig-grünen Blättern und bunten Vögeln: Jeder hat Bilder im Kopf, wenn er an die Tropen denkt. „Als Tropen bezeichnet man grob die Gebiete, die um den Äquator liegen. In diesen zentralen Gebieten der Tropen ist es ständig warm und feucht“, erklärt Janina Starke von der Grünen Schule, einer Einrichtung des Institutes für Fachdidaktik der Naturwissenschaften der Technischen Universität Braunschweig. Mehr…

Warum Schleiereulen so gut hören

Kategorie: Allgemeines, Schlagwörter: , , , — 7. April 2015 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 04. April 2015)

Wer nachts jagen will, sollte sich auf seine Sinne verlassen können. Die Schleiereule hört und sieht sehr gut. Sie geht sogar in völliger Dunkelheit auf die Jagd und muss sich dabei ganz auf ihre Ohren verlassen. Dabei hilft ihr der Gesichtsschleier, von dem sie auch ihren Namen bekommen hat. Der Schleier kann die Geräusche ähnlich wie eine Satellitenschüssel durch harte schallreflektierende Federn am Rand und innere schalldurchlässige Federn sammeln und sogar verstärken. Diesen Schleier versuchen Wissenschaftler nachzubauen, um dadurch Richtmikrofone in ihrer Qualität zu verbessern.

Woher weißt die Eule nun, woher ein Geräusch kommt? Die Eule kann dies durch die zwei Ohren sehr genau feststellen. Das Ohr, auf dem das Geräusch zuerst eintrifft und wo es lauter zu hören ist, ist dem Schall zugewandt. Die Ohren sind dabei am Kopf leicht versetzt „angebracht“. So kann die Eule nicht nur feststellen, ob ein Geräusch von rechts oder links kommt, sondern sogar oben und unten unterscheiden. Nun muss die Schleiereule noch ziemlich leise fliegen können, um erfolgreich zu jagen. Und auch darauf ist sie gut vorbereitet. Die Flügel haben eine samtweiche Oberfläche, so dass sie kaum Geräusche durch Luftverwirbelungen verursachen. So hat die Maus kaum eine Chance, ihr zu entkommen.

 

(Autorin: Andrea Behrens)

Warum gehen Menschen demonstrieren?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , , , — um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 28. März 2015)

Viele Menschen, die bunte Plakate hochhalten und mit lauten Parolen durch die Straßen ziehen: Ein Bild, was ihr in letzter Zeit oft in den Nachrichten oder in der Stadt sehen könnt. Die Teilnehmer einer solchen Versammlung demonstrieren. Mehr…

Warum wandern Tiere?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , , — um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 21. März 2015)

Kröten und Frösche machen sich im Frühjahr, wenn die Temperaturen steigen, auf zu ihrem Geburtsteich, um sich zu paaren. 10000 Tierarten wandern weltweit aus unterschiedlichen Gründen, manche von ihnen mehrere Tausend Kilometer. Diese Wanderungen sind gefährlich und sie brauchen dafür viel Kraft. Warum machen sie es trotzdem? Die Tiere haben keine andere Wahl. Sie ziehen der Nahrung hinterher, weichen der Kälte aus oder treffen ihren Partner und ziehen ihre Jungen auf. Mehr…