direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Was passiert mit Teeblättern in deiner Tasse?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: — 14. September 2013 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 14. September 2013)

Ein Versuch, den auch Einstein spannend fand: Nimm eine große Tasse und fülle sie halbvoll mit kaltem Wasser. Dann gib wenige Teeblätter dazu. Warte, bis sie sich vollgesogen haben und absinken. Nun rührst du mit dem Löffel um. Zuerst wirbeln die Teeblätter herum und drehen sich dann mit der Flüssigkeit. Sobald du aber den Löffel herausziehst, versammeln sich die Teeblätter in der Mitte der Tasse am Boden. Woran liegt das? Zuerst wird das Wasser in eine kreisförmige Bewegung versetzt. Wie in einem Karussell drückt es nach außen. Man würde jetzt erwarten, dass auch die Teeblätter am Rand landen.

Am Tassenrand wird das Wasser jedoch abgebremst. Es könnte dann nach unten oder nach oben ausweichen. Die Flüssigkeit dreht sich aber im oberen Bereich schneller als unten – dort wird es vom Tassenboden abgebremst. Mehr Wasser drückt also oben an die Tassenwand als unten. So weicht das Wasser am Tassenrand nach unten aus. Somit gibt es noch eine weitere Wasserbewegung in der Tasse. Das Wasser fließt am Rand der Tasse nach unten, am Boden von außen zur Mitte, dann nach oben entlang der Drehachse und schließlich oben wieder nach außen. Die Teeblätter werden in diesem Strom mitgetragen. Also von außen nach innen und eigentlich auch nach oben. Dafür sind sie aber zu schwer und bleiben dann in der Mitte liegen. Diese Erkenntnis nutzt man zum Beispiel beim Bierbrauen.

(Autorin: Andrea Behrens, Phaeno)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort