direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Warum sind Blüten bunt?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , — 3. März 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 01. März 2014)

Bald ist Frühling! Bestimmt hast du schon die ersten Frühblüher entdecken können. Besonders fallen die bunten Blüten der Krokusse und Narzissen auf. Doch warum sind diese Blüten eigentlich bunt?

„Pflanzen sind nicht mobil und brauchen deshalb spezielle Eigenschaften, um sich fortpflanzen zu können.“ erklärt Professor Dirk Selmar vom Institut für Pflanzenbiologie der Technischen Universität Braunschweig. „Durch die leuchtenden Farben der Blüten locken die Pflanzen Insekten an, die sie bestäuben. In den Tropen sind auch Vögel, zum Beispiel Kolibris, an der Bestäubung beteiligt.“ Auch durch einen angenehmen Duft machen die Pflanzen auf sich aufmerksam. Während die Tiere dann am leckeren Nektar der Blüte naschen, haften Pollen an ihnen an, die sie später zur nächsten Blüte weitertragen. So werden die Blüten bestäubt, neue Samen entstehen, die im nächsten Jahr neue Pflanzen hervorbringen.

Manche Pflanzen wie die Haselnuss und die Birke werden nicht durch Tiere bestäubt. Bei diesen Arten werden die Pollen durch den Wind verbreitet. Anders als bei der Bestäubung durch die Tiere werden die Pollen zufällig weitergetragen. Um dennoch die Bestäubung sicherzustellen, müssen große Mengen Pollen produziert und über die Luft verbreitet werden. Dabei spielt die Farbe der Blüten keine Rolle. Daher haben diese Pflanzen meist keine bunten Blüten.

 

(Autorin: Kristin Briese)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort