direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Wie wehren sich Pflanzen?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , — 10. März 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 08. März 2014)

Dass sich Pflanzen mit Dornen oder Stacheln wehren, hast du bestimmt schon einmal gespürt. Noch tückischer ist die Brennnessel, die sich mit kleinen Brennhärchen verteidigt. Oberstes Ziel: Nicht gefressen werden!

Neben diesen Waffen stehen der Pflanze zum Beispiel noch Gift und schlechter Geschmack als Abwehrstrategien zur Verfügung. Viele Pflanzen sind aber noch viel listiger. Sie locken mit Leckereien und Wohnstätten innerhalb der Pflanze Ameisen an, die dann die Feinde der Pflanzen gerne niedermachen. Außerdem entwickeln manche Pflanzen verschiedene Duftstoffe, die die Feinde ihrer Feinde geschickt anlocken. Diese rettenden Helfer sind nicht immer nur klein wie Wespen oder Wanzen. Auch Singvögel werden von den Düften angezogen. Diese wirken auf die Vögel wie große Werbeschilder: „Ware im Angebot!“ wie im Supermarkt beim Schlussverkauf. Alle stürmen los und wollen die besten Brocken für sich. Auch unterirdisch funktionieren diese Duftstoffe. Retter der Pflanzen werden auf die Fraßfeinde der Pflanzen aufmerksam gemacht und greifen an. Pflanzen können zwar nicht weglaufen, haben aber viele Strategien entwickelt, um sich zu wehren. In Zukunft, so hoffen Wissenschaftler, könnten Duftstoffe in der Landwirtschaft zur Abwehr von Schädlingen durch Anlocken von Nützlingen gezielt eingesetzt werden.

 

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.