direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Kakao – wie kann er noch schmecken?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , — 10. Juni 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 07. Juni 2014)

Eine Frucht, die ein bisschen Ähnlichkeit hat mit einem Football und auch ziemlich groß ist, wird direkt von einem Stamm eines Kakaobaumes in Kolumbien abgeschnitten. Und dann mit der Machete aufgemacht. Erwartungsvoll stehen Kinder in einem Kreis. Ihnen ist anzusehen, dass diese Frucht eine Delikatesse ist. Genüsslich schlürfen sie das weiße Fruchtmus, das die Samen umgibt. Es schmeckt sehr süßlich.

Doch es ist nicht sehr ergiebig und verdirbt schnell. Deswegen findet man diese köstliche Frucht wohl nicht in Deutschlands Supermärkten und nur selten in einigen Spezialgeschäften. Unser Kakao-Getränk ist zumindest diesen Kindern im Regenwald Kolumbiens unbekannt. In Deutschland trinkt der eine oder andere von euch sicher gerne Kakao.

Das ist ein Produkt aus den Samen der Kakaofrucht, das meist mit sehr viel Zucker angereichert ist. In vielen Ländern kann man aber auch andere Kakaogetränk-Varianten finden. In Kolumbien isst man zum Kakao-Getränk oft Käse. Und in der gehobenen Küche wird manchmal zu Fleischsoßen etwas Kakaopulver zugegeben. Der Kakaobaum wächst ursprünglich in den tropischen Regionen von Mittel- und Südamerika, wird mittlerweile aber vor allem in Afrika angebaut.

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort