direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Wie funktioniert ein Elektroauto?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , — 16. Juni 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 14. Juni 2014)

Kennst Du emil, den neuen Bus der Braunschweiger Verkehrs-AG? Er ist der erste Bus in Braunschweig, der mit einem Elektromotor fährt. Doch wie ist es möglich, dass ein Fahrzeug mit Strom fährt?

„Zwei Dinge unterscheiden ein Elektroauto von anderen Autos: der Motor und die antreibende Energieform“, erklärt Uwe Westerhoff vom Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen an der TU Braunschweig. „Ein Auto mit einem Verbrennungsmotor wird von Benzin angetrieben. In einem Elektroauto ist ein Elektromotor eingebaut, der mit dem Strom aus einer Batterie läuft.“ Um damit zu fahren, muss man es mit Strom betanken – das funktioniert in etwa so wie bei einem Handy, bei dem erst der Akku aufgeladen wird. Für beides kann man den Strom aus der Steckdose nutzen.

Je nach Hersteller kann ein vollgetanktes Elektroauto bis zu 100 Kilometer weit fahren. Die Ladezeit einer Batterie ist davon abhängig, ob sie mit einem Adapter an eine normale Steckdose zu Hause angeschlossen wird oder an eine spezielle Ladesäule an der Tankstelle. Bislang dauert es noch bis zu mehreren Stunden, ehe sie voll ist.

„Wie lange eine Batterie hält, bis sie ausgewechselt werden muss, hängt davon ab, wie oft man das Auto nutzt und welche Umgebungstemperatur herrscht. Doch selbst dann lässt sie sich im Anschluss noch wiederverwenden, etwa zum Speichern der Energie von Solarzellen auf dem Dach.“

(Autorin: Kristin Briese)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort