direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Was ist an der Null so toll?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , — 23. Juni 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 21. Juni 2014)

Dein Fahrrad, der Reißverschluss an der Hose, Deine Nachttischlampe. Alle drei sind für Dich so selbstverständlich, dass Du sie erst vermissen würdest, wenn sie nicht mehr da wären, oder? Und so ähnlich ist es mit der Null. Für Dich vielleicht erstaunlich, dass auch diese erst erfunden werden musste und dass es sie noch gar nicht so lange gibt. Sie wurde sogar mehrfach von Menschen auf der Welt unabhängig voneinander entdeckt. „Unsere“ Null kam über Indien in die arabische Welt und dann nach Europa. Dort wurde sie jedoch zuerst misstrauisch beäugt.

Der Untergang der bisher verwendeten römischen Zahlen war jedoch durch ihr Erscheinen besiegelt. Im 17. Jahrhundert beeinflusste sie schließlich auch das praktische Rechnen des gesamten Volkes. Und was ist jetzt an ihr so toll? Guck mal: 30, 300, 3000, 30  000, 300  000, 3  000  000 – null Problemo, oder?

Ohne die Null ist diese einfache Logik nicht vorhanden. Gleiches kannst du auch nur durch die Null voneinander abziehen: Ein Beispiel: 318 – 318 = 0, na klar! Musst du Schulden berechnen, ist dies erst durch die Null richtig möglich.

Moderne Mathematik, der Computer und vieles mehr ist ohne die Null nicht vorstellbar. Gäbe es sie nicht schon, man müsste sie glatt noch einmal erfinden!

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort