direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Warum gibt es einen Uhrzeigersinn?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , — 7. Juli 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 5. Juli 2014)

Vier Kinder sitzen an einem Spieltisch und wollen „Mensch ärgere dich nicht“ spielen. Der jüngste Spieler soll anfangen. Aber wie soll nun gespielt werden. Links oder rechts herum? Im Uhrzeigersinn ruft einer! Und das Spiel kann endlich beginnen. Aber warum ist der sogenannte Uhrzeigersinn genau so festgelegt, dass sich die Zeiger immer nur rechts herum drehen?

Uhren haben sich über Jahrhunderte immer weiter entwickelt. Zuerst gab es die Sonnenuhren. Diese richteten sich natürlich nach dem Lauf der Sonne. Die Sonne geht im Osten auf, nach Süden wandert sie dann weiter und geht dann im Westen unter. Deswegen verläuft auch der Schatten auf Sonnenuhren, deren Ziffernblatt horizontal (d. h. auf dem Boden liegend oder parallel dazu) ausgerichtet ist, immer rechts herum. Man vermutet, dass mechanische Uhren mit Uhrzeigern diese Sonnenuhren zum Vorbild haben. Und so entstand der immer gleich bleibende Uhrzeigersinn.

Wahrscheinlich begegnen dir im Alltag kaum noch Uhren mit Zeigern, da die meisten Menschen heute im Handy, im Computer oder im Telefon die Zeit digital angezeigt bekommen. Guck doch einmal auf die Kirchturmuhr in deiner Nähe und überlege dir, wie rum die Zeiger laufen würden, wenn die Uhren zum Beispiel in Südafrika erfunden worden wären?

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort