direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Warum ist Badeschaum weiß?

Kategorie: Allgemeines, 27. Oktober 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 25. Oktober 2014)

Ah – das ist angenehm. Wenn es draußen immer kälter und nasser wird, sich abends eine schöne warme Badewanne einlassen! Und zur Krönung mit einem duftigen Schaumbad. Blau, gelb oder grün läuft die Flüssigkeit aus der Flasche in das Badewasser und verbreitet sich rasch in der gesamten Badewanne, und schon bald bildet sich ein großer Schaumteppich aus. Aber warum ist dieser nicht auch blau, gelb oder grün, sondern nur weiß? Im Schaum sind unterschiedlich große Luftblasen enthalten, die das Licht durchlassen oder in alle Richtungen zurückwerfen. Der Schaum scheint daher wie das Raumlicht weiß zu sein. Würde man den Schaum mit blauem, rotem oder gelbem Licht anstrahlen, dann würde er in genau diesem Licht erstrahlen! Dasselbe gilt auch für Bierschaum. Farbig erscheint das Badewasser nur, wenn einige Anteile des Lichtes reflektiert, andere aber geschluckt werden. Im Schaum sind die Seifenblasen sehr dünn und enthalten deswegen nur ganz wenige Farbstoffe, die das Licht schlucken könnten. Absorbiert, also schluckt ein Material dagegen das Licht fast vollständig, wirkt es auf uns schwarz. Wie zum Beispiel Cola.

 

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.