direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Warum streiten gut ist

Kategorie: Allgemeines, Schlagwörter: , , — 28. November 2014 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 22. November 2014)

Zum Thema Streit haben Forscher aus Deutschland und England Tiere untersucht, die wie wir gerne Konflikte austragen: Erdmännchen. Sie leben im südlichen Afrika in Kolonien von bis zu 30 Tieren zusammen. Diese Kolonien sind unterteilt  in kleinere Familienverbände. Spannend wird es dann, wenn in der Umgebung das Futter ausgeht und die Erdmännchen neue Ziele aufsuchen müssen.

Die Tiere folgen dann meistens einem oder mehreren Entscheidungsträgern zu neuen Futtergründen. Heraus kam dabei, dass die Erdmännchen am besten bei der Futtersuche waren, die sich am meisten um den Ort der Futtersuche stritten. Sie machten am wenigsten Fehler und suchten niemals dort, wo es kein Futter mehr gab. Waren die Erdmännchen sich zu einig in der Futtersuche, suchten sie auch immer mal wieder an falschen Orten oder fanden weniger Futter.

Und diese Streitstrategie könnte doch auch für andere Situationen gut sein, oder? Zum Beispiel den besten Ort, um eine Klassenfahrt zu machen, das beste Spiel am Nachmittag, das beste Essen zu Mittag und vieles mehr. Streiten führt zum besseren Ziel! Doch eine Warnung gaben die Forscher noch mit auf den Weg: Erfolgreich streitet nur, wer das gemeinsame Ziel nicht aus den Augen verliert.

 

 

 

(Autorin: Andrea Behrens )

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort