direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Watt – was ist das?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , — 24. August 2015 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 22. August 2015)

Huch, das Meer ist weg. Jetzt ist Wattwanderungszeit! Watt nennt man große Gebiete an der Küste, die bei Ebbe trocken fallen und bei Hochwasser überflutet werden. Eindringlich wird davor gewarnt, diese Wanderungen ohne Führung anzutreten. Und so sammelt sich eine große Gruppe Erwachsener und Kinder bei den Wattführern. Diese haben einen großen Rucksack an Ausrüstung dabei, damit bei den Wanderungen nichts schiefgehen kann. Seil und Kompass sollen bei Nebel helfen, die Gruppe zurückzuführen, eine Erste-Hilfe-Ausrüstung ist ebenso dabei wie für den extremen Notfall eine Leuchtrakete. Na, dann kann es ja unbesorgt losgehen.

Schnell noch Schuhe ausziehen und schon „watet“ die Gruppe durch den Schlick. Durch die spannende Führung werden selbst die zahlreichen Häufchen des Wattwurms zur lustigen Geschichte: Die Wattwürmer fressen sich durch den gesamten Wattboden, reinigen und belüften ihn so. Die Wanderer werden aufgefordert, ruhig auf den Häufchen zu laufen: Saubereren Sand könnte man nirgendwo sonst finden! Danach werden Strandkrabben, Einsiedlerkrebse mit ihrem fremden Häuschen auf dem Rücken, kleine Seesterne, Herzmuscheln, Garnelen und vieles mehr bestaunt. So viele Tiere gibt es zu sehen, aber die Wanderer müssen leider bald zurück aufs Festland. Denn eines ist sicher: Das Meer kehrt zurück!

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.