direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Was ist Schimmel?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , — 25. Januar 2016 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 23. Januar. 2016)

Igitt – wie sehen denn die Pausenbrote aus, die über das Wochenende in der Brotbox vergessen wurden? Schimmel hat sich ausgebreitet. Ab in den Müll damit! Doch was ist Schimmel eigentlich?

Schimmel sind ganz verschiedene Pilzarten. Ihre Sporen kommen überall in der Luft vor. Treffen diese auf ein Lebensmittel, keimen sie aus und bilden zuerst ein Geflecht. Außerdem können auch Sporenträger entstehen, die dann dem Schimmel das typische Aussehen und die Farbe verleihen. Schimmelpilze wachsen gerne bei wärmeren Temperaturen, so dass Kühlung eine gewisse Zeit vor Schimmelbefall schützt. Es wurden viele weitere Methoden wie Erhitzen oder Trocknen entwickelt, um Nahrungsmittel länger haltbar zu machen.

Neben diesem ekligen Schimmel gibt es aber auch sogenannten Edelschimmel. Verschiedene Arten werden bei der Herstellung von unterschiedlichen Käsen dazu gegeben. Diese Schimmel schaden nicht – im Gegenteil sie bereichern das Geschmackserlebnis, in dem sie bestimmte Stoffe an den reifenden Käse dazugeben. Lecker!

Doch Schimmelpilze können noch mehr. Sie haben zu einer Revolution in der Medizin geführt. Man entdeckte, dass bestimmte Arten bakterientötende Substanzen produzieren. Durch Forschung konnten so Antibiotika entwickelt werden, die gegen Krankheiten eingesetzt werden.

 

 

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort