direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Woher kommt der Staub?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: — 21. März 2016 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 19. März. 2016)

Oh, nein! Schon wieder Staub in der Wohnung. Wo kommt der nur so schnell wieder her? Wer ein Haustier hat, kann einen Teil dieser Frage sofort beantworten. Denn gerade jetzt, wo Hunde ihr Winterfell verlieren, verteilen sich die Haare überall. Und nicht nur die Tiere verlieren Haare. Ein großer Teil des Staubs kommt auch von menschlichen Hausbewohnern. Ständig verlieren auch diese Haare und Hautschuppen. Ein weiterer Teil ist einfach kleinteiliger Dreck. Also Krümel, die vom Tisch fallen oder Tapetenteilchen, die von der Wand rieseln. Dann gibt es noch den Staub, der ins Haus getragen wird: zum Beispiel Matsch oder Sand an den Schuhen. Oder der Staub, der durch das Fenster hereinkommt. Darin können dann auch Pollen von Pflanzen und sogar Wüstensand enthalten sein. Von sehr weit her wird dieser durch Winde zu uns gepustet. Dazu kommen Abgase von Fahrzeugen oder Staub von Baustellen. Das Erstaunliche dabei ist, dass von diesem ganzem Staub auch winzig kleine Tierchen leben: die Hausstaubmilben. Diese fressen Teile des Staubs, tragen aber durch ihre Hinterlassenschaften auch zum Staub bei. Manche Personen reagieren darauf allergisch und leiden deswegen noch mehr unter dem Staub. Staub im Haus ist also nicht vermeidbar. Und deswegen hilft nur immer wieder putzen, putzen, putzen!

 

 

 

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort