direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: — 17. Mai 2016 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 14. Mai. 2016)

Schnell von der Schule nach Hause und gleich geht es weiter zum Sport. Hunger! Ah, da steht ja schon Essen vorbereitet im Kühlschrank. Kurz in Mikrowellengeschirr umgefüllt, Mikrowelle an und Bing! Das Essen ist nach wenigen Minuten fertig.

Doch wie wird es heiß? In dem Gerät werden Mikrowellen erzeugt. Diese gehören wie das Licht zu den elektromagnetischen Wellen. Das Licht kannst du sehen, die Mikrowellen nicht. Aber sie haben verschiedene nützliche Eigenschaften. Sie werden von Metallen zurück geworfen, können aber in das Essen eindringen. Besonders Wasser wird von ihnen sehr leicht erhitzt.

Wie geht das? Wasser besteht aus kleinen Molekülen, die ein positives und ein negatives Ende haben. Deswegen können diese elektromagnetischen Mikrowellen das Wasser kräftig in Unordnung bringen. Sie ziehen die Ladung an und bringen die kleinen Moleküle zum Drehen und zum Schwingen. Die Moleküle beeinflussen sich auch gegenseitig. Durch diese Bewegungen entsteht Wärme und das Essen wird heiß!

Natürlich könnten diese Mikrowellen auch deine Hand erhitzen. Denn du bestehst ja auch aus viel Wasser. Um das zu verhindern, ist die Mikrowelle mit Metall umhüllt, so dass die Strahlung nicht nach außen dringt. Außerdem geht die Mikrowelle aus, wenn man die Tür aufmacht.

(Autorin: Andrea Behrens )

 

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort