direkt zum Inhalt zur Hauptnavigation

Haus der Wissenschaft - Kinderblog

Wird Lärm durch Lärm leise?

Kategorie: Besserwisser, Schlagwörter: , , , , — 4. Oktober 2016 um 16:09

(erschienen in der Braunschweiger Zeitung am Samstag, den 01. Oktober. 2016)

Du machst gerade Hausaufgaben und der Nachbar hört laute Rockmusik. Draußen steigt eine Party und niemand kann sich wegen des Flugzeuglärms unterhalten. Wie kann man diesen Lärm verringern?

Viel wird dabei schon durch verschiedenste Schallschutzmaßnahmen wie spezielle Fenster mit dickeren Gläsern, Lärmschutzwände etc. erreicht. Viel cooler ist jedoch, dass man diesen Lärm auch durch Gegenlärm verhindern kann.

Zumindest ist die Entwicklung schon so weit, dass dies mit speziellen Kopfhörern gelingt. Setzt du diese auf, wird der Lärm deutlich geringer. Und dies nicht nur durch reine Dämmung aufgrund großer flauschiger Kopfhörer. Dahinter steckt zusätzlich ein physikalischer Trick. Schall kann man sich wie Wellen auf dem Wasser mit hohen Wellenbergen und tiefen Wellentälern vorstellen. Wenn es nun gelingt, diesen Wellen andere, passende Wellen mitzuschicken, löschen diese sich gegenseitig aus. Es wird leise. Aber nur wenn ein Wellenberg auf ein Wellental trifft.

Wir haben die Kopfhörer selbst ausprobiert, es klappt! Natürlich ist der Lärm noch zu hören, aber deutlich leiser. Einen Nachteil gibt es jedoch: Diese Kopfhörer sind wesentlich teurer als normale. Forscher sind jedoch intensiv mit diesem Thema beschäftigt, da Lärmreduzierung ein sehr wichtiges Gesundheitsthema ist.

(Autorin: Andrea Behrens)

Wollt ihr auch ganz genau wissen, wie etwas funktioniert? Habt ihr eine Frage, die unsere “Besserwisser”-Wissenschaftler beantworten sollen? – Dann mailt uns an info@hausderwissenschaft.org! Die Antwort auf eure Fragen lest ihr samstags in der Braunschweiger Zeitung und etwas später in diesem Blog.

RSS-feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Hinterlasse eine Antwort